Als Bette Midler einmal sagte: "Gebt einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie erobert die Welt", da könnte sie an Stiefel gedacht haben. Von jeher sind Stiefel Symbole der Stärke gewesen und gelten auch als Talisman. In den Märchen vom Däumling und vom Gestiefelten Kater wenden die vom Pech verfolgten Helden ihr Schicksal, als sie die Stiefel ihrer Unterdrücker stehlen und selbst hineinschlüpfen. Und General Patton fand, dass aus gewöhnlichen Soldaten Krieger wurden, sobald sie in Stiefeln steckten. Die ältesten bekannten Schuhdarstellungen sind die Bilder von Stiefeln, die man auf 15.000 Jahre alten Höhlenmalereien in Spanien gefunden hat.ENGLAND, um 1860 Höhere, vorn geschnürte Stiefel mit kräftigeren Sohlen erlebten eine Renaissance, als Königin Victoria sich angewöhnte, sie auf ihrem schottischen Schloss Balmoral zu tragen. Bis zum heutigen Tage heißen solche zweifarbigen Schnürstiefeletten"Balmorals".EDWARD HAYES, 1880er Jahre Knöpfe aus Perlmutt und Silber - immerhin siebzehn an der Zahl - und das lindgrüne Glacéleder verliehen dieser ansonsten praktischen...

Ein Pumps kommt niemals aus der Mode - er ist das Kleine Schwarze unter den Schuhen. Dank seiner klaren, schnörkellosen Form und seinem gemäßigt hohen Absatz ist er praktisch und elegant zugleich, dezent und klassisch konservativ.

Leder ist Haut - und Haut hat etwas Erotisches.

Der französische Künstler Bernard Duca hat sich ganz der Darstellung von menschlichen Körpern verschrieben. Für ihn gibt es nichts Spannenderes - vor allem, wenn dann auch noch erotische Elemente ins Spiel kommen.